Browsed by
Schlagwort: Erkenntnisse

Sicher und geborgen

Sicher und geborgen

Diskretion! Bitte Abstand halten! Brav stoppte ich meinen forschen Gang und blieb vor dem Schild, welches in angemessener Reichweite vor dem Postschalter positioniert war, stehen. Am Schalter selbst kramte ein älterer Herr gerade nach Kleingeld. Eine Dame zwängte sich zwischen mir und dem Schild vorbei. Ungezogen positionierte sie sich unmittelbar hinter diesem Mann. Während ich noch überlegte ob ich mich ärgern soll, schweifte mein Blick über das Zeitschriftenregal der Postfiliale. “Das gibt es doch nicht!”, freute ich mich und lief…

Weiterlesen Weiterlesen

Es beginnt am Tisch 18 – Teil 3

Es beginnt am Tisch 18 – Teil 3

Huch…. wo ist meine Schussverletzung hin? In meinem heutigen Post möchte ich das Erlebte zusammenfassend betrachten. Und da muss ich einfach am Anfang beginnen. Und der Anfang ist der “Tisch 18”. Jetzt gehen wir aber erst nochmal in den Übertragungsraum des Kongresses und hören was Henry Cloud uns zu sagen hat. Diesmal war ich pünktlich zur Lobpreiszeit an meinem Platz und durfte unter anderem einem eindrucksvollen Medley zum Namen Jesus lauschen. Der Psychotherapeut und Führungskräftecoach Henry Cloud, referiert dann über…

Weiterlesen Weiterlesen

Früher begann der Tag mit einer Schussverletzung – Teil 2

Früher begann der Tag mit einer Schussverletzung – Teil 2

Ich steh dazu, ganz frank und frei! Wer wissen will, wie die Anbetungszeit am kommenden Morgen auf der Willow Creek Konferenz war, darf mich nicht fragen. Ich stand etwas später als gewöhnlich auf und genoss ein Frühstück mit meinem ältesten Sohn. Das war einfach dran… Ob das jetzt auch ein “white Space” war, können wir im Verlauf dieses zweiten Kongresstages ja noch gemeinsam prüfen ;-). Leise und geduckt huschte ich auf den Platz, den meine liebe Tochter mir frei hielt….

Weiterlesen Weiterlesen

Früher begann der Tag mit einer Schussverletzung – Teil 1

Früher begann der Tag mit einer Schussverletzung – Teil 1

Ich wünschte dieser Einleitungssatz wäre meinen grauen Gehirnzellen entsprungen. Ja, ich gebe zu, als ich ihn zum ersten Mal hörte, war ich auch etwas irritiert. Ich verstehe eure fragenden Gesichtsausdrücke gut.  Und ich verstehe auch, wenn ihr skeptisch bleibt, wenn ich euch jetzt verrate, das ich ihn als Einleitungssatz für eine grandiose Zeit bei Willow Creek nutze. Ich habe den diesjährigen Leitungskongress von Willow Creek besucht. Leider waren die Karten für Dortmund schon sehr früh ausverkauft, so entschied ich mich…

Weiterlesen Weiterlesen

Gehetztes heiliges Leben

Gehetztes heiliges Leben

Welches Leben führen wir? Führen wir das Leben, welches Gott sich für uns vorgestellt hat? ♥ Jeden Morgen stehen wir auf….und da melden sie sich schon wieder alle: Unsere Bedürfnisse! Körper, Seele und Geist sehnen sich nach Input, danach das etwas passiert. Etwas Schönes, etwas was uns gut tut. Ich wünsche mir zum Beispiel eine warme Dusche, ein leckeren Frühstück im Anschluss und schönes Wetter für meine Hunderunde. Ich wünsche mir von Herzen das es ein guter Tag wird, das…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich will das alles nicht!

Ich will das alles nicht!

“Hier ist der Aufklärungsbogen. Sie müssen das Medikament täglich einnehmen und in den aufgezeichneten Abständen zum Arzt gehen. Ein Blutbild ist unbedingt erforderlich, und zwar JEDES Mal…..dann müssen sie daran denken….. und vor allen Dingen…… Haben Sie alles verstanden?” Ich nickte zögerlich und nahm das Blatt entgegen. Mit Aufklärungsbogen, Rezept, neuem Termin und um fünf Röhrchen Blut leichter verließ ich die Facharztpraxis. Auf dem Heimweg war ich ziemlich still. Mein Mann auch. Ich war müde. Diese Arztbesuche nehmen mich immer…

Weiterlesen Weiterlesen

Die Koffer im Keller

Die Koffer im Keller

Solange ich mich nicht mit meinem Inneren auseinander setze, wird sich mein äußeres Leben kaum verändern (frei aus dem Buch “Hüter meiner Seele” von John Ortberg) Dieses Buch war eines der Bücher, die mich im letzten Jahr maßgeblich angesprochen und begleitet haben. Ich wäre nicht Ich, wenn ich mir nicht bei jedem Buch schon zu Anfang Stift und Block zurecht legte. Ohne dem Equipment ist das Lesen von Sachliteratur kaum möglich bei mir. Und ja…. ich gebe es zu, der…

Weiterlesen Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen