Meine eigene Stimme

Meine eigene Stimme

“Das ging ja schnell!”, wunderte ich mich, als ich meine Jogginghose griff und damit das letzte Teil aus meiner Reisetasche räumte.  Erst vor zwei Tagen habe ich sie aus der hintersten Ecke unseres Kämmerchens gekramt – meine kleine “Ich-verreise-jetzt-mal-alleine-das-Wochenende-Tasche”. Ich gestehe, die brauche ich (leider) nicht oft. Und so pustete ich zunächst einmal die kleine Staubschicht, die sich darauf gebildet hatte, weg.

Meine eigene Stimme - Aufbruchstimmung
Meine eigene Stimme – Aufbruchstimmung

Ich war dieses Wochenende im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Häuschen. Ich packte einen kleinen Teil meines persönlichen Hausrates zusammen und überließ mein Sommerzimmer einem kleinen aber feinen Männerhaushalt.

Vor einiger Zeit habe ich die liebevolle Einladung zu einem Bloggerwochenende erhalten. Unter dem Hashtag “Netzleuchten” luden die beiden Bloggerinnen Christina Schöffler und Veronika Smoor , die Lektorin und Bloggerin  Annegret Prause  (SCM Verlag) sowie die beiden Redakteurinnen Bettina Wendland (Family) und Melanie Carstens (JOYCE) zu einem einmalig schönen Bloggertreffen ein.

Ich gebe es zu – je näher dieser Termin rückte, desto mehr Nervösität machte sich in mir breit. Meine “inneren Zensoren” und “inneren Vergleicher” waren offenbar bestens ausgerüstet, um mir dieses Wochenende madig zu machen. “Wer bist du schon mit deinem kleinen Sommerzimmer?” “Das muss sich um ein Versehen handeln. DU hast da mit Sicherheit nichts verloren!” “Die eine kann das aber viel besser als du!” Und als die Veranstalter kurz vor dem Wochenende auch noch dazu einluden, unsere eigenen Bücher – falls vorhanden – mitzubringen, war ich total eingeschüchtert.

Meine eigene Stimme - der Büchertisch
Meine eigene Stimme – der Büchertisch

Na ja… ich kann mich ja dann mal ins hinterste Eckchen setzen und still zuhören…

Zugehört habe ich dieses Wochenende tatsächlich viel. Es gab so viel zu entdecken, zu hören, zu lernen, zu staunen.

Schon am ersten Abend, in der “Kennenlernrunde” staunte ich nicht schlecht. Ich war definitiv nicht die Einzige, die “innere Bewerter” zu Hause beherbergt und diese freudig in ihre “Ich-verreise-jetzt-mal-alleine-das-Wochenende-Tasche” rein hüpfen ließ. Die eine oder andere kämpfte mit ähnlichen Zweifeln und fragte sich auch, ob sie dort tatsächlich am rechten Platz sei.

Später wurden die Weingläser, Flaschen und Knabberzeug auf den Tisch gestellt. In gemütlicher Runde beschlossen wir unseren ungehobelten inneren “Zensoren und Vergleichern” den Kampf anzusagen.

Die eigene Stimme - gemütlicher Auftakt mit lieben Menschen
Die eigene Stimme – gemütlicher Auftakt mit lieben Menschen

Wir haben nämlich alle unsere eigene Stimme!

“Dein Schreiben wird relevant, weil es deine Stimme enthält!” referierte Veronika am nächsten Morgen. Jeder von uns hat seine Plattform, sein Thema, seine Herzensangelegenheit. Und genau damit trösten, informieren und ermutigen wir unsere Mitmenschen.

“Es geht darum, diese eigene Stimme zu finden, zu nutzen und ihr treu zu bleiben.”, macht uns Veronika Mut. “Schreibe über etwas, was dich lebendig macht!”

Tell your story!

Meine eigene Stimme - Christina Schöffler & ich im Austausch
Meine eigene Stimme – Christina Schöffler & ich im Austausch

Später erfuhren wir noch einige rechtliche Begebenheiten für die Gestaltung unseres Blogs. Annegret nannte ihre Ausarbeitung nicht ganz unzutreffend “Das jüngste Gericht”. So wird unsere Stimme an machen Stellen wegen all dieser vielen Regeln und Gesetze  hier und da auch schonmal etwas “piepsig” gehalten.

Wie schön, das wir später lebendige Schreibtipps bekamen. So muss Stille nicht einfach als Stille bezeichnet werden, sondern vielleicht “beruhigend wie Regentopfen, die leise auf mein Wintergartendach rieseln”.

Meine eigene Stimme - Herbstspaziergang
Meine eigene Stimme – Herbstspaziergang

Am Sonntag feierten wir einen kleinen Abschlussgottesdienst mit persönlicher Segnungszeit. Der Segen, den mir Melanie von Herzensfreundinnen zusprach,  war und ist für mich ein  besonderes “Sich-Zeigen” von Jesus.

Er sieht mich, in meinem Tun und Lassen, in meiner Krankheit und Gesundheit, an der Tastatur oder mit beiden Händen im Wäschekorb wühlend!

Jesus sieht mich  – mit meiner eigenen Stimme!

Meine eigene Stimme - Jesus schüttet uns im Überfluss ein.
Meine eigene Stimme – Jesus schüttet uns im Überfluss ein.

Ich fühle mich beschenkt. Die “inneren Zensoren und Vergleicher” sehe ich schmollend in der Ecke stehen. Ja ich weiß, sie werden wieder versuchen mich aufzuhetzen und zu verunsichern.

Heute nicht! Heute setze ich mich an meine Tastatur und schreibe. Heute umarme ich meinen Männerhaushalt, der so tapfer die Stellung hielt. Heute fahre ich mit meinen Fingern durch das dichte flauschige Fell meiner weißen Fellnase.

Heute lebe ich meine eigene Stimme!

♥-lichst, Sandra

 

9 Gedanken zu „Meine eigene Stimme

  1. Das scheint ein richtig tolles Wochenende gewesen zu sein 🙂
    Danke für deinen Rückblick. Mich lähmt das Vergleichen oft total. Manchmal so sehr, dass ich etwas nicht anpacke, was ich eigentlich gern tun würde. Aber es gibt immer jemanden der besser ist. Deswegen, einfach machen 🙂 Recht hast du! 🙂

  2. Und so schön Sandra, dass Du dabei warst und uns deine eigene Stimme hören lässt! Es war toll Dich zu treffen und ein bisschen “Sommerzimmerluft” dabei zu haben! Wünsch Dir weiter ganz viel Mut, trotzigen Frohsinn und das Vertrauen, dass Gott es gut machen wird! Sei umarmt! Liebe Grüße aus Stuttgart

  3. Bei diesem schönen Bericht muss ich gleich ein Tränchen verdrücken. So schade, dass ich kurzfristig absagen musste. Ich freue mich für euch alle und nehme den Gedanken mit der “eigenen Stimme”, die wichtig ist, mit. <3

  4. Schöne Sandra, es war toll dich kennen zu lernen und dich zu erleben. Danke für deinen wunderbaren Text. Er lässt noch einmal all die schönen (und heilsamen) Momente des Wochenendes aufleuchten.
    Ein lieber Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen